Menü

Verfahrwege

X = 3.000 – 36.000 mm
Y = 1.500 – 2.250 mm
Z = 1.000 – 1.300 mm

Die wichtigsten Vorteile der MTE FBF-S

  • Stark verrippte schwingungsdämpfende Gusskonstruktion der gesamten Maschine
  •  

  • INA-Linearführungen in allen Achsen
  •  

  • Hochdynamische digitale Antriebe
  •  

  • 32 kW-Hauptspindelmotor
  •  

  • Ölgekühltes 3-Stufen-Getriebe im Frässchieber
  •  

  • Automatisches Kopfwechselsystem für den Einsatz von 2/3 Fräsköpfen / Bohrspindeln
  •  

  • Geräumige ergonomisch gestaltete Bedienerbühne
  •  

  • Mitfahrende Wartungsbühne an der Werkzeugwechslerseite
  •  

  • Schnittstellentreue
  •  

  • Austausch des Fräskopfes gegen einen Leihfräskopf in kürzester Zeit

Verfahrwege

FBF-S 3.000 FBF-S 4000 FBF-S 5000 FBF-S 6000 FBF-S 8000 FBF-S 10.000 +2000
Verfahrweg X (längs) mm 3.000 4.000 5.000 6.000 8.000 10.000 bis 36.000
Verfahrweg Y (vertikal) mm 1.500 (2.000 / 2.250)
Verfahrweg Z (quer) mm 1.000 (1.200 / 1.300)

Spindel

 
automatischer Schwenkkopf diagonal (2,5° x 2,5°) U/min 4.000 (6.000)
automatischer Schwenkkopf diagonal (2,5° x 1°) U/min 4.000 (6.000)
automatischer Schwenkkopf orthogonal (1° x 1°) U/min 4.000 (6.000)
automatischer Schwenkkopf diagonal stufenlos (0,001° x 0,001°) U/min 4.000 / 6.000
Aufnahmekegel SK 50 / HSK 100
Leistung kW 32
Drehmoment Nm 1.120 Nm - 1.940 Nm 1.120 Nm - 1.520 Nm

Vorschübe

 
Eilgang mm/min 25.000
Max. Vorschubkraft X/Y/Z N 26.000 X=28.000 - Y/Z=25.000

Weitere Daten

 
CNC Steuerung Heidenhain / Siemens
IKZ und Außenkühlung Luft und/oder Wasser bar 20-70

Die FBF-S ist eine stabile Fahrständer-Fräsmaschine für kleine bis mittelgroße Werkstücke mit Vertikalverfahrwegen bis 2.250 mm. Ihr Einsatzgebiet umfasst den allgemeinen Maschinenbau, die Lohnfertigung und immer öfter den Werkzeug- und Formenbau.